LiMA- Linguistic Diversity Management in Urban Areas


Mitarbeit

Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Principal Investigator)


Projektbeschreibung

Das Forschungscluster LiMA sucht Antworten auf die Frage, ob und wie die migrationsbedingte Mehrsprachigkeit in Metropolregionen in eine individuelle und gesellschaftliche Ressource transformiert werden kann, die sich positiv auf die kulturelle, soziale und ökonomische Entwicklung auswirkt.

In diesem Zusammenhang wurde die Rolle der Medien und der Medienkompetenz für Spracherwerb und Sprachentwicklung theoretisch modelliert und in einem Pilotprojekt untersucht.

Beteiligung bis Ende August 2011.


Projektlaufzeit

Beginn: 1. Juli 2009
Ende: 31. Dezember 2011