Navigation

Robotik und Computational Thinking in der Schule

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

!! Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung kann das Seminar im SoSe 2020 nicht stattfinden. !!

  • Zeit/Ort n.V.

Inhalt

Unter dem Begriff der „Digitalen Bildung" werden aktuell Ansätze diskutiert, informatische und medienbezogene Bildung stärker zu verknüpfen. Zur Vermittlung entsprechender Kompetenzen erfreuen sich kleine, programmierbare Roboter in der Schule aber auch in außerschulischen Kontexten zunehmender Beliebtheit. Häufig bleibt allerdings die Frage offen, welche konkreten Kompetenzen mit diesen Geräten eigentlich vermittelt werden.
In dem Seminar wird praktisch mit entsprechenden Roboter (u.a. WeeDo, Robo Wunderkind, Ozobot und mBot) gearbeitet. Von diesen praktischen Erfahrungen ausgehend, werden mögliche Potenziale für den Unterricht unter medienpädagogischer und informatischer Perspektive kritisch diskutiert. Es werden somit grundlegende Einblicke in die Gestaltung von Lernsettings geben, in denen medienbezogene und informatische Kompetenzen erworben werden können. Hierbei haben Sie selbst die Gelegenheit, Kompetenzen im der Bedienung entsprechender Lernroboter zu erwerben. Gemeinsam werden Konzepte zum Einsatz dieser Roboter in pädagogisch-didaktischen Kontexten erarbeitet und diskutiert.

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Erweiterungsstudiengang Medienpädagogik

Erwartete Teilnehmerzahl: 15

www: https://www.medpaed.phil.fau.de/