Navigation

Dissertationsschrift frisch erschienen

dav

Die Dissertationsschrift von Michaela Kramer ist unter dem Titel „Visuelle Biografiearbeit – Smartphone-Fotografie in der Adoleszenz aus medienpädagogischer Perspektive“ beim Nomos-Verlag in der Reihe ‚Lebensweltbezogene Medienforschung: Angebote – Rezeption – Sozialisation‘ erschienen. Vom Uni-Netz der FAU aus kann das Buch als EBook hier abgerufen werden.

Die Studie entwickelt eine medienbiografische Perspektive auf Smartphone-Fotopraktiken in der Adoleszenz. Sie fragt nach ihrer Relevanz für Biografiearbeit als Teil der Identitätsentwicklung und beleuchtet Praktiken vor dem Hintergrund medienbiografischer Erfahrungen. Biografizität und visuelle Kompetenz werden als Bildungsziele der Medienpädagogik reflektiert. Anhand der dokumentarischen Methode wurden hierzu Interviews und Fotografien der interviewten Jugendlichen interpretiert, wobei die Kommunikationskontexte sozialer Medien systematisch einbezogen wurden. Hieraus ging die Typologie ‚visuelle Biografiearbeit‘ hervor, die milieuspezifisch unterschiedliche Formen fotografiebezogener Kommunikations- und Biografisierungsprozesse offenlegt.