Navigation

Qualifizierungsarbeiten am Lehrstuhl Medienpädagogik

Aufgrund des „Digitalen Wandels“ ist es erforderlich, dass eine „Bildung in der digitalen Welt“ bereits in der Grundschule beginnt (KMK 2016). Eine solche Bildung umfasst sowohl medienbezogene als auch informatische Kompetenzen (vgl. Frankfurt Dreieck). Ein gegenwärtig populärer Ansatz ist der pädagogische Einsatz von Robotern, mit denen Kindern grundlegende informatische Prinzipien veranschaulicht werden können. Auch wenn Studien darauf hinweisen, dass Kinder im Grundschulalter durchaus in der Lage sind, diese Prinzipien zu verstehen, ist es empirisch weitgehend ungeklärt, welche informatischen, fach- und medienbezogenen Kompetenzen mit diesen Geräten gefördert werden können.

Der Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik bietet die Möglichkeit eine Qualifizierungsarbeit im Kontext der aufgeworfenen Fragestellung zu bearbeiten. Hierzu stehen am Lehrstuhl entsprechende Roboter und dazugehörige Handreichungen zur Verfügung, die von unterschiedlichen Herstellern vertrieben werden.

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen im folgenden Dokument.